Landesdenkmalrat in Eichstätt – rote Luftballons markieren die neue Berufsschule

Landesdenkmalrat in Eichstätt – rote Luftballons markieren die neue Berufsschule

Mit einer Visualisierung der geplanten Gebäude vor Ort führen sich Vertreter des Landesdenkmalrates zusammen mit Oberbürgermeister Andreas Steppberger, Landrat Anton Knapp und den Vertretern der Stadt Eichstätt die geplante Bebauung vor Augen.

Es ist bereits die zweite Begehung des Landesdenkmalrates in Eichstätt, die sich mit der geplanten Erweiterung der Berufsschule am Burgberg beschäftigt.

Um den Beteiligten der Planung eine Einschätzung der Gebäudehöhen zu ermöglichen, hat die Stadt rote Ballons an den Kanten der geplanten Gebäude einmessen und aufsteigen lassen. Im Rahmen eines Stadtrundgangs konnten sich die Projektbeteiligten an unterschiedlichen Standorten in der Stadt einen Eindruck verschafft, wie die geplanten Bauten zur Erweiterung der Berufsschule in Erscheinung treten.

Unseren Kunden verhelfen wir zu Planungs- und Baurecht: zügig und rechtssicher. Die Basis unseres Handelns sind unsere Werte: Vertrauen, Verantwortung, Offenheit, Transparenz und Wertschätzung.

Kunden über uns