Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit StBA Ansbach

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit StBA Ansbach

Seit vielen Jahren bearbeiten die Stadt- und Landschaftsplaner vom Planungsbüro TB|MARKERT Landschaftspflegerische Begleitpläne für das Staatliche Bauamt (StBA) Ansbach. Bereits im Jahr 2001 erfolgte die Bearbeitung des Landschaftspflegerischen Begleitplans (LBP) der Ortsumfahrung Altentrüdingen. Ziel war die Stärkung der regionalen Entwicklungsachse Ansbach – Wassertrüdingen. Die Bearbeitung des LBP Ortsumfahrung Altentrüdingen wurde im Jahr 2002 genehmigt und nachfolgend umgesetzt.

In der Folge wurde eine Vielzahl weiterer Landschaftspflegerischer Begleitpläne in Zusammenarbeit mit dem StBA Ansbach aufgestellt und umgesetzt. Das jüngste Projekt zum Ausbau der Staatsstraße St 2220 "Landesgrenze – Wolfertsbronn" wurde im Jahr 2013 fertig gestellt. Für die Erarbeitung der hierzu notwendigen speziellen artenschutzrechtlichen Prüfung (saP), kooperierten die Landschaftsplaner von TB|MARKERT eng mit Zoologen.

Seit Ende 2012 werden der Landschaftspflegerische Begleitplan und die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (saP) für die Ortsumfahrung Rüdisbronn, Stadt Bad Windsheim, bearbeitet. Dabei soll die Staatsstraße St 2253, die derzeit die Ortschaft Rüdisbronn durchquert, an den westlichen Ortsrand verlegt werden. Die Projektbearbeitung erfolgte in enger Abstimmung mit dem für den Straßenbau zuständigen Ingenieurbüro.

Die Unterlagen zum LBP Ortsumfahrung Rüdisbronn sowie die Unterlagen zum LBP Ortsumfahrung Unterschwaningen, einer weiteren Zusammenarbeit mit dem StBA Ansbach, liegen derzeit bei der Regierung von Mittelfranken zur Prüfung. Bei beiden Vorhaben steht die zeitnahe Genehmigung in Aussicht.

Im Zeitraum 2007 – 2008 erfolgte die Bearbeitung des Landschaftspflegerischen Begleitplanes zur Beseitigung von Bahnübergängen in Petersaurach im Bereich der Staatsstraße St 2412 bei Petersaurach und der Gemeindeverbindungsstraße Petersaurach – Bundesstraße B14 – Gleizendorf. Im Zuge der Beseitigung der Bahnübergänge hat sich die Möglichkeit der Zusammenlegung der Verkehrswegekreuzungen, in Verbindung mit einer Ortsumfahrung als Alternative zu den bisherigen Straßenführungen, ergeben. Beim 2. Bauabschnitt dieser Planung stand die Entscheidung der Gemeinde Petersaurach aus, in welcher Form die neu zu planende Ortsumgehung an die vorhandene Straße westlich des Ortsteiles Petersaurach angebunden werden soll. Nachdem die Gemeinde Petersaurach die Anlage eines neuen Kreisverkehres  beschlossen hat, ist das Planungsbüro TB|MARKERT mit der Aktualisierung des Landschaftspflegerischen Begleitplans beauftragt worden. Das Projekt LBP Petersaurach wird im ersten Halbjahr 2014 abgeschlossen.

Wir freuen uns auf ein Fortsetzung der jahrelangen, vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Bauamt Ansbach. Unser Dank gilt besonders Herrn Hujer, den jeweiligen Leitern der Abteilung Planung und den Amtsleitern.

Unseren Kunden verhelfen wir zu Planungs- und Baurecht: zügig und rechtssicher. Die Basis unseres Handelns sind unsere Werte: Vertrauen, Verantwortung, Offenheit, Transparenz und Wertschätzung.

Kunden über uns